IKR

Institut für Konzernrechnungwesen

Seminare

Die Seminare der IKR werden in Tagungshotels durchgeführt.
Die Teilnahmegebühr inklusive Seminarunterlagen, Mittagessen, Imbissen und Pausengetränken beträgt für die zweitägigen Seminare  795,- zzgl. 19 % USt und für die eintägigen Seminare € 395,- zzgl. 19 % USt.



Die IKR GmbH bietet folgende Seminare an:

Konzernrechnungslegung – Grundlagenseminar

Mit dem Seminar werden insbesondere Mitarbeiter im Rechnungswesen, Steuer- und Unternehmensberater sowie Wirtschaftsprüfer angesprochen, die sich erstmalig mit der Erstellung eines Konzernabschlusses befassen bzw. ihre Kenntnisse auffrischen oder erweitern wollen. Neben den Grundlagen der Konzernrechnungslegung werden vor allem die praktische Vorgehensweise und die Organisation der Konzernabschlusserstellung anhand von ausführlichen Fallstudien dargestellt. Dabei wird sowohl auf die Vorschriften nach dem HGB unter Berücksichtigung der Deutschen Rechnungslegungsstandards (DRS) als auch auf die IAS/IFRS eingegangen.

PDF/Seminarablauf:
Konzernrechnungslegung – Grundlagenseminar
(2 Tage)

Konzernrechnungslegung – Aufbauseminar

Das Seminar spricht insbesondere Teilnehmer an, die ihre Kenntnisse in der Konzernrechnungslegung vertiefen bzw. erweitern wollen. Schwerpunkt des Seminars sind besondere Fragestellungen der Kapitalkonsolidierung wie z.B. die Kapitalkonsolidierung im mehrstufigen Konzern, die Entkonsolidierung, Probleme der Überhangskonsolidierung sowie konzerninterne Umwandlungsvorgänge. Zudem werden der Konzernabschluss der Personengesellschaft sowie die Kapitalflussrechnung, der Eigenkapitalspiegel und die Segmentberichterstattung behandelt.

PDF/Seminarablauf:
Konzernrechnungslegung – Aufbauseminar
(2 Tage)

Aktuelle Entwicklungen in der Konzernrechnungslegung

In diesem Seminar werden die aktuellen, für Konzernabschlüsse der Jahre 2016 und 2017 relevanten Neuerungen in der Konzernrechnungslegung behandelt und anhand von Fallbeispielen und Fallstudien erläutert. Themen des Seminars sind aktuelle Entwicklungen in der Konzernrechnungslegung nach HGB und DRS. Des Weiteren geben wir einen Überblick über aktuelle Projekte in der HGB-Konzernrechnungslegung. Zielgruppe des Seminars sind neben Mitarbeitern aus dem Rechnungswesen auch Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Bisherige Teilnehmer des Grundlagen- und/oder Aufbauseminars Konzernrechnungslegung können sich mit dem Seminar auf den aktuellen Stand der Regelungen zum Konzernabschluss bringen.

PDF/Seminarablauf:
Aktuelle Entwicklungen in der Konzernrechnungslegung (1 Tag)

Latente Steuern nach HGB und IFRS

Die latenten Steuern haben im handelsrechtlichen Jahres- und Konzernabschluss enorm an Bedeutung gewonnen. Das Seminar stellt die Vorschriften des HGB zu den latenten Steuern an Fallbeispielen und Fallstudien vor und zeigt zudem die noch verbleibenden Unterschiede zu den IFRS auf. Außerdem werden Sonderprobleme latenter Steuern sowie die latenten Steuern bei Personengesellschaften behandelt. In einem organisatorischen Teil wird die technische Vorgehensweise bei der Ermittlung latenter Steuern anhand eines Excel-Tax-Tools dargestellt und damit zusammenhängende Probleme diskutiert. Zielgruppe des Seminars sind neben Mitarbeitern aus dem Rechnungswesen auch Wirtschaftsprüfer und Steuerberater.

Hinweis: Das Seminar wird zur Zeit nur als Inhouse-Seminar angeboten.

PDF/Seminarablauf:
Latente Steuern nach HGB und IFRS
(1 Tag)

IAS/IFRS - Seminar

Mit dem zweitägigen Seminar werden insbesondere Mitarbeiter im Rechnungswesen sowie Steuerberater und Wirtschaftsprüfer angesprochen, die sich im Rahmen der Umstellung auf die IAS/IFRS erstmalig mit den internationalen Rechnungslegungsgrundsätzen befassen. Neben der Vermittlung von Grundkenntnissen in der Rechnungslegung nach IAS/IFRS wird vor allem die Umstellung der Rechnungslegung von HGB auf IAS anhand von Praxisbeispielen dargestellt.

Hinweis: Das Seminar wird zur Zeit nur als Inhouse-Seminar angeboten.

PDF/Seminarablauf:
IAS/IFRS – Seminar